Sonntag, 2. Oktober 2011

iPhone für Fortgeschrittene

iPhone für Fortgeschrittene


Das Apple-Handy kann viel mehr als nur schön aussehen. 24 Tipps und Tricks für Leute, die das Smartphone nicht nur als schickes Accessoire spazieren führen. Von Andreas Hirstein


Die Bedienung des iPhones als kinderleicht zu bezeichnen, ist nur die halbe Wahrheit. Das mobile Betriebssystem macht es Anfängern tatsächlich einfach, ein Gespräch zu führen oder im Web zu surfen. Man muss dazu nicht die Plattitüde der «intuitiven Bedienung» bemühen. Allerdings stellt das Apple-Handy auch eine Vielzahl von Funktionen bereit, die nicht offensichtlich sind und daher kaum genutzt werden. Dabei können sie sehr nützlich sein, wie die folgende Liste von Tipps und Tricks zeigen soll.
Texte schneller tippen
Zahl einfügen. Wenn in einem Text nur eine einzelne Ziffer eingeben werden muss, legt man den Finger auf die «.?123»-Taste und fährt direkt zur gewünschten Zahl - ohne den Finger vom Display zu nehmen. Gleiches funktioniert auch bei der Eingabe von Kommata und anderen Satzzeichen.
Satzende. Den Punkt am Ende eines Satzes kann man durch doppeltes Antippen der Leertaste erzeugen. Anschliessend geht es direkt in Grossschreibung weiter.
Eine Caps-Lock-Taste kennt die iPhone-Tastatur nicht. Durch Doppeltippen der Shift-Taste wird diese Funktion aber simuliert. Wenn man nur einen einzigen Grossbuchstaben schreiben muss, legt man den Finger auf Shift und führt ihn, ohne loszulassen, auf das gewünschte Zeichen.
Eingabe widerrufen. Die Eingabe von Text lässt sich durch Schütteln des iPhones widerrufen. Durch nochmaliges Schütteln lässt sich gelöschter Text wiederherstellen.
Maps, Kamera und anderes
Sprachsteuerung. Drücken und Halten der Home-Taste aktiviert die Sprachsteuerung. Nach dem Signalton einen Namen aus dem Adressbuch ins Mikrofon sagen, und das iPhone wählt die Nummer. Auch die iPod-App lässt sich so aktivieren. Der Sprachbefehl dafür beginnt mit «Spiel!», dann folgt der Name des Künstlers.
SMS-Zeichen zählen. Pro SMS haben 160 Zeichen Platz. Um das Erreichen der Grenze zu erkennen, aktiviert man in den Einstellungen unter «Nachrichten» den Schieberegler «Zeichenzahl».
Screenshot erstellen. Home-Taste drücken und halten und auf den Hauptschalter tippen. Der momentane Bildschirm wird automatisch in der Foto-App gespeichert.
Fotos verschicken. In voller Auflösung versendet man Bilder, indem man sie in der Foto-App zunächst markiert und anschliessend auf «Kopieren» tippt. Dann in die Mail-App wechseln und die Bilder einfügen (Finger auf Textbereich einer Mail legen, bis «Einfügen» erscheint). Wählt man in der Foto-App «Senden» statt «Kopieren», verschickt das iPhone automatisch ein verkleinertes Bild.
Zoomen und Belichtung der Kamera steuern. Durch Tippen auf das Display fokussiert die Kamera auf den entsprechenden Bildbereich und wählt die passende Belichtung. Gleichzeitig erscheint ein Schieberegler, der digitales Zoomen ermöglicht.
Stecknadel setzen. In Maps Finger auf gewünschten Ort legen. Automatisch placiert die App nun eine Stecknadel, die man anschliessend noch verschieben kann.
Kompass in Maps. Um die Google-Karte in Blickrichtung auszurichten, tippt man in der Maps-App links unten auf den Kompass-Button. Nochmaliges Tipp führt zum erneuten Einnorden der Karte.
Suche. Durch zweimaliges Drücken der Home-Taste gelangt man zum Such-Bildschirm des iPhones. Die Suche beschränkt sich auf den lokalen Inhalt des Gerätes. Ganz unten in der Ergebnisliste befinden sich aber die beiden Links «Websuche» und «Wikipedia-Suche», die zum Aufruf des Safari-Browsers führen.
Safari: Besser surfen
Scrollen. Auf umfangreichen Webseiten nach oben zu scrollen, kann mühsam sein. Schneller geht es durch Antippen der Kopfleiste des Displays. Die funktioniert auch in der Mail-App und anderen Programmen.
Bilder speichern. Bilder von Webseiten lassen sich in der Foto-App speichern, indem man den Finger darauflegt. Auch kopieren und einfügen in eine MMS ist auf diese Weise möglich.
Suche in Safari. Das Suchfenster im Safari-Browser hat zwei Funktionen: Es ermöglicht die Suche im Web und gleichzeitig auf der momentan geöffneten Seite. Während der Eingabe macht die App Vorschläge zum Vervollständigen des Suchbegriffs. Ganz unten in dieser Liste befinden sich Treffer auf der angezeigten Seite.
Link auf Home-Screen ablegen. Häufig besuchte Webseiten legt man am besten direkt auf dem Home-Screen ab. Das geht so: Seite aufrufen, das Weiterleiten-Icon antippen und «Zum Home-Bildschirm» auswählen.
Link kopieren. Um eine Web-Adresse zu kopieren - zum Beispiel, um sie per Mail zu verschicken -, legt man den Finger auf den Link und wählt «Kopieren» aus.
Schneller Aufruf. Bei Websites, die mit «www» beginnen und auf «.com» enden, genügt die Eingabe des Domain-Namens. Safari ergänzt automatisch. Für die Endung «.com» gibt es auf der Tastatur zudem eine eigene Taste. Legt man dort den Finger drauf, werden weiter Endungen angezeigt.
Zoom. Um eine Textspalte bildschirmfüllend darzustellen, genügt schnelles Doppeltippen auf den Text.
Scrollen mit zwei Fingern. Bei komplexeren Seiten mit mehreren Textboxen lässt sich deren Inhalt separat vom Rest der Seite scrollen, indem man zwei Finger gleichzeitig benutzt.
Mehr als Musik: iPod
Schlummer-Funktion. Im Timer des iPhones wählt man unter «Timer-Ende» «iPod-Ruhezustand» aus und startet den gewünschten Countdown. Die Musikwiedergabe der iPod-App wird dann entsprechend vom Timer gesteuert.
Musik vor- und zurückspulen. Wer in einem Song an eine bestimmte Stelle springen möchte, tippt zuerst auf das Coverbild und verschiebt anschliessend den nun angezeigten Button der Verlaufsanzeige. Noch präziser steuern lässt sich dies, indem man den Finger auf den Button legt, ihn dann in vertikaler Richtung nach unten zieht und erst dann horizontal zu spulen beginnt. iPod-Icons verändern. Voreingestellt zeigt die App am unteren Rand die Icons «Listen», «Interpreten», «Titel», «Videos» und «Mehr». Diese Auswahl lässt sich ändern: Auf «Mehr» tippen, dann «Bearbeiten» wählen und aus der erscheinenden Liste die gewünschten Icons über die bisherigen Icons ziehen.
iPod bei gesperrtem iPhone bedienen. Auch wenn das Telefon gesperrt ist, kann man den iPod benutzen. Dazu einfach zweimal auf die Home-Taste drücken.



NZZ am Sonnta 2.10.2011